Kindergarten und 1./2. Klasse

„Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel.“ (J.W. von Goethe)

Kinder im Kindergarten- und Unterstufenalter lernen Schritt für Schritt, sich in einem Umfeld ausserhalb der eigenen Familie zurechtzufinden und Anforderungen ohne direkte Hilfe der Eltern zu bewältigen. Das Tempo und der Umgang damit variieren von Kind zu Kind, oft auch von Geschwister zu Geschwister.

Im erzieherischen Spannungsfeld zwischen „Wurzeln und Flügeln“ unterstütze ich Eltern und Kinder, indem wir gemeinsam Lösungen für die aktuellen Herausforderungen suchen.

Mögliche Themen

  • Ablösung von zu Hause
  • Übertritt Kindergarten – Schule
  • Reizüberflutung im Kindergarten/in der Schule
  • Schwierigkeiten, sich in der Gruppe zurechtzufinden
  • Wutanfälle, Frust
  • Orientierung im Zahlenraum 1-20
  • Dyskalkulie
  • Lesenlernen
  • Lese-/Rechtschreibschwäche
  • Konzentrationsstörungen
  • Schulangst
  • Schulische Unterforderung
  • Hochsensibilität
  • Hochbegabung
  • Diagnosen wie AD(H)S oder Asperger
  • Unsicherheit bezüglich Abklärungen

 

Vorgehen: siehe Startseite