Jugendliche

„Wegen Umbau vorübergehend geschlossen :-)“

Ausgerechnet in einer Lebensphase, in der sich Körper und Gehirn im Umbau befinden, werden aus schulischer Sicht die Weichen für die Zukunft gestellt.

Ziel des Lerncoachings mit Jugendlichen ist, so ressourcenschonend wie möglich zu lernen und durch geschickte und gehirngerechte Strategien Zeit zu gewinnen für das, was wirklich Spass macht.

Konflikte mit Eltern, Lehrpersonen und Kollegen/Kolleginnen können ein grosser Stolperstein sein auf dem Weg zu Lernerfolg und Zufriedenheit. Der Umgang mit ihnen ist selbstverständlicher Teil des Systemischen Lerncoachings.

Das Lerncoaching eignet sich auch als Ergänzung zu medikamentösen Therapien (Ritalin, Strattera,…).

Mögliche Themen

  • Fehlende Lernstrategien
  • Schulfrust
  • Hausaufgabenstress
  • Prüfungsangst
  • Konzentrationsstörungen
  • Ergänzung zu Therapien mit Medikamenten wie z.B. Ritalin oder Strattera
  • Schulische Unterforderung
  • Hochsensibilität
  • Hochbegabung
  • Mobbing
  • Konflikte

Vorgehen

Erstkontakt per Mail oder Telefon, anschliessend

Familiencoaching vor Ort oder Erstgespräch mit den Eltern

oder

Gespräch mit den Eltern/einem Elternteil und dem Jugendlichen im „Lernort Piratenschiff“

oder

Erstgespräch nur mit dem Jugendlichen, Einverständnis der Eltern ist erforderlich

danach

Einzelsitzungen im „Lernort Piratenschiff“